FAQs MX-30

FAQs (Teil 1) - Wissenswertes zum Mazda MX-30

FAQs (1) - Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Mazda MX-30

Der Mazda MX-30 ist ein tolles Auto! Perfekt geeignet für die Stadt, als Zweitauto, für Ausflüge, Ihre täglichen Wege, für Fahrten alleine oder auch zu fünft ;-) 

Sie brauchen noch mehr gute Gründe für den Mazda MX-30? Sie haben doch noch eine Frage zum Top-Modell von Mazda? In unserer Serie "FREQUENTLY ASKED QUESTIONS - Wissenswertes zum Mazda MX-30" erfahren Sie alles rund um den vollelektrischen Mazda, seine Vorzüge und Vorteile. Da bleiben bestimmt keine Fragen mehr offen - und falls doch, scheuen Sie nicht und schreiben und Ihre Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Welche finanziellen Vorteile habe ich beim Kauf eines Mazda MX-30?

Beim Kauf eines MX-30 profitieren Sie zum Beispiel von € 5.400,- E-Mobilitätsförderung. Diese setzt sich aus der Importeurs-Förderung, die gleich vom Kaufpreis abgezogen wird, und der E-Mobilitätsförderung des Staates zusammen, welche vom Käufer gesondert beantragt wird.

Weiters sind reine Elektrofahrzeuge sowohl von der NoVa als auch von der motorbezogenen Versicherungssteuer ausgenommen.
Für die Privatnutzung von rein elektrischen Firmenfahrzeugen fällt der Sachbezug auf Null. Rein elektrische Pkw sind vorsteuerabzugsfähig, wenn sie als Firmenfahrzeug angeschafft werden.

Zusätzlich gilt auch für private E-Fahrzeuge, die beim Arbeitgeber unentgeltlich geladen werden, dass kein Sachbezug vorliegt, sofern der Strombezug am Abgabeort gratis ist. Die Kombination dieser steuerlichen Vorteile und der Fördermaßnahmen für Betriebe ermöglicht es bereits heute, in vielen Anwendungsfällen Elektrofahrzeuge wirtschaftlich einzusetzen.

Zu guter Letzt profitieren Sie von geringeren Betriebskosten. Über 1.250 Euro pro Jahr an Tank-, Service-, Steuer- und Versicherungskosten erspart der MX-30 gegenüber einem Vergleichsmodell mit Verbrennungsmotor, gerechnet mit einer Jahreskilometerleistung von 12.000. Sie behalten ihren MX-30 für vier Jahre? Dann ersparen Sie sich insgesamt über 5.000 Euro Betriebskosten.

2. Wie und wo lade ich den Mazda MX-30

Der Ladevorgang ist sehr einfach und erfolgt wie bei jedem anderen Elektrofahrzeug. Sie schließen das Fahrzeug daheim an Ihrer Ladestation (Modus 3) oder an einer öffentlichen Ladestation, die mit einem CCS-Stecker oder einem Ladestecker vom Typ 2 ausgestattet ist, in Ihrer Nähe an. Sie können den MX-30 auch an eine normale Steckdose anschließen; dies ist jedoch die langsamste Lademethode und sie wird nicht als reguläres Ladeverfahren empfohlen.

3. Wie lange dauert der Ladevorgang beim Mazda MX-30

Über den CCS-Anschluss (50 kW) dauert das Aufladen eines neuen Mazda MX-30 auf bis zu 80 % etwa 30 bis 40 Minuten. Für ein komfortables Laden daheim empfehlen wir eine Ladestation. Als Notlösung können Sie das Fahrzeug auch mit einem Ladekabel von einer Haushaltssteckdose aus laden. Ladezeiten basierend auf den durchschnittlichen Spitzenwerten oder sonstigen Auswirkungen, wie z. B. Energieversorger, Temperatur und weiteren Faktoren.
Heutzutage ist Wechselstrom die am häufigsten verwendete Art von Elektrizität – sie wird bevorzugt verwendet, um Ihr Fahrzeug über Nacht aufzuladen, oder wenn Sie nicht in Eile sind. Unterwegs kann es vorkommen, dass Sie Ihr Fahrzeug an einer Schnellladestation laden wollen. Hiervon werden mehr und mehr installiert. Schnellladestationen liefern Gleichstrom, um ein schnelles Laden der Batterie sicherzustellen.

4. Hat häufiges DC-Schnellladen Auswirkungen auf die Mazda-Garantie?

Nein! Die Anzahl der Schnellladungen hat keinen Einfluss auf die Garantie. Es wird empfohlen, um die Batterielebensdauer zu verlängern. Die Garantie auf die Batterie beträgt im übrigen beachtliche 8 Jahre!

5. Was kann man tun, um den Reichweitenverlust aufgrund niedriger Temperaturen zu begrenzen?

Wenn Sie nur wenige Aspekte beachten, können Sie gleich um ca 10% mehr reale Reichweite erreichen:

  • schalten Sie Ihre Klimatisierung oder Heizung ein
  • parken Sie wenn möglich drinnen
  • Sitz- und Lenkradheizung an, Klima aus, mit 16°Temperatur beginnen
  • starke Beschleunigung vermeiden
  • Stadtfahrten: Rekuperation stark/sehr stark
  • Überlandfahrten: Rekuperation normal/gering
  • Heizungssteuerung mittels „ECO“ Funktion optimiert

6. Der MX-30 ist so leise, können mich Fußgänger überhaupt hören?

Der Mazda MX-30 verursacht so gut wie keine Fahrgeräusche, deshalb macht ein künstlich erzeugtes Geräusch Fußgänger auf das herannahende Fahrzeug aufmerksam. Auch für den Fahrer ist das Fahrgeräusch positiv, da er ein besseres Gefühl für Beschleunigung und Geschwindigkeit hat.

7. Welche Wartungsarbeiten sind beim Mazda MX-30 notwendig?

Wie jedes Fahrzeug benötigt auch der neue Mazda MX-30 eine jährliche Inspektion. Der Mazda MX-30 wird mit einer vollen Garantie von 8 Jahren oder 160.000 km auf die Batterie geliefert, so dass Sie sich langfristig auf ein zuverlässiges elektrisches Fahrerlebnis verlassen können.