Mazda3 - der neue 2017er Jahrgang


Für den neuen Modelljahrgang 2017 des Mazda3 gibt es umfassende Aufwertungen in puncto Technik, Design, Sicherheit und Komfort.

 

Fahrdynamikregelegung G-Vectoring Control
Als eines der ersten Mazda Modelle verfügt der Kompakt-Bestseller auch über die völlig neue Fahrdynamikregelegung G-Vectoring Control (GVC): Diese führt zu souveräner Straßenlage und kontrolliertem Kurvenverhalten, speziell auch auf rutschiger Fahrbahn. So wirkt GVC im Gegenzug zu konventionellen Systemen nicht über die Bremsen sondern dirket über die Motorsteuerung und sorgt so für mehr Stabiliät sowie Speed in den Kurven und damit für mehr Fahrkomfort. Weiters reagiert GVC auf die jeweilige Lenkradbewegung und passt die Abgabe des Motor-Drehmoments an. Die Balance und Traktion wird nebenbei erhöht, weil die Last optimal zwischen vorne und hinten verlagert wird.

 

Proaktive Sicherheitsassistenten
In puncto Sicherheit helfen zahlreiche Assistenten, die Mazda unter dem Begriff i-ACTIVSENSE zusammenfasst. Die Voraussetzung dafür schafft eine neue hochauflösende Kamera an der Windschutzscheibe des Mazda3, die die Lasertechnik des bisherigen Systems ablöst. So greift der City-Notbremsassistenten jetzt bis zu einem Tempo von 80 km/h ein und erkennt nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Fußgänger. Zusätzlich überwacht die Müdigkeitserkennung das Fahrverhalten und hilft, rechtzeitig Fahrpausen einzulegen. LED-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung und Lichtverteilung vergrößern das Sichtfeld bei Nacht, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Und die Ausparkhilfe achtet auf den Querverkehr und warnt vor entgegenkommenden Fahrzeugen oder Fußgängern.

 

Kraftvolle Optik, bequemer Innenraum
Optisch bleibt der Mazda3 2017er Jahrgang durch die Mazda Designsprache "KODO - Soul of Motion" geprägt. Durch einen stärker konturierten, dreidimensionaleren Kühlergrill und einen tieferen Schwerpunkt wirkt der Mazda3 noch kraftvoller als zuvor. Die markante Optik wird durch schmalere Schweinwerfer, ausgerüstet mit adaptiver LED-Technologie, verstärkt. Das neue hochauflösende Head-up Display überträgt neben der aktuellen Geschwindigkeit nun auch Verkehrszeichen ins direkte Blickfeld des Fahrers. Das noch hochwertiger verarbeitete und optional beheizbare Lenkrad sorgt für warme Hände im Winter. Durch die elektronische Parkbremese und den damit verbundenen Wegfall der Handbremse gibt es mehr Platz in der neugestalteten Mittelkonsole. Mehr Platz ist auch das Stichwort was Beinfreiheit und Komfort betrifft. Durch eine neue Anordnung der Armaturen und Fahrersitze entsteht mehr Raum für die Passagiere. Diesem Umstand trägt auch der lange Radstand Rechnung – mit 2.700 mm einer der längsten im Kompaktsegment. Insgesamt hochwertigere Materialien erhöhen im Innenraum den Wohlfühlfaktor.

 

Die Preise beginnen bei 17.590,- Euro
Der Mazda3 ist als viertürige Limousine und fünftüriger Mazda3 Sport mit Schrägheck verfügbar. Sämtliche Modelle verfügen mit SKYACTIV-Technologie über die Start-Stopp-Automatik i-stop und eine hocheffiziente Verdichtungsrate.